Gemeinsam noch stärker

Die Vertreter der Volksbank in Schaumburg eG und der Volksbank eG, Nienburg haben grünes Licht für die Fusion der beiden Banken gegeben.

Im Rahmen der Vertreterversammlungen am 13. Juni in Obernkirchen und am 14. Juni in Nienburg stimmten die Vertreter einstimmig mit „JA“ ab. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Vertretern für diese große Unterstützung!

Geplant ist die Fusion rückwirkend zum 1. Januar 2022. Den neuen Namen „Volksbank in Schaumburg und Nienburg eG“ wird die Bank allerdings erst mit Eintragung in das Genossenschaftsregister vorrausichtlich im Oktober dieses Jahres tragen. Dann erst ist die Fusion rechtskräftig.

Die Vorstände unserer Bank Anja Bracht und Joachim Schorling und auch die Vorstände der Volksbank eG, Nienburg Holger Hinrichs und Markus Strahler äußerten sich sehr zufrieden mit dem Wahlergebnis. Unseren Banken geht es wirtschaftlich sehr gut. Wir kennen uns aus einer langjährigen Kooperation und verfügen über Geschäftsmodelle, die sich hervorragend ergänzen. Dabei arbeiten wir auf Augenhöhe zusammen und teilen unser Verständnis einer zukunftsfähigen Bank und unsere Wertschätzung für unsere Kunden.

Wir fühlen uns sehr gut gewappnet, gemeinsam und langfristig den Herausforderungen in der Bankenwelt erfolgreich zu begegnen. Der ständige Wandel erfordert, dass Banken ihre Prozesse, Geschäftsmodelle und -strategien stets neu anpassen müssen. Alle vier Vorstände sind sich einig: "Gemeinsam geht das besser."

Unsere neue Volksbank wird 55.000 Mitglieder, 120.000 Kundinnen und Kunden, rund 470 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie eine Bilanzsumme von rund 4,1 Mrd. Euro haben.

Weitere Informationen