Große Besucherresonanz zur Ortsversammlung in Bad Nenndorf

Markus Gürne referierte zu „US-Wahlen, Brexit und Putin - Europa in der Zange“

Gute Geschäftsentwicklung

Eine gute Geschäftsentwicklung hat die Volksbank in Schaumburg ihren Mitgliedern zur Ortsversammlung in der Wandelhalle in Bad Nenndorf präsentiert. Vorstandsmitglied Reinhard Schreeck informierte rund 550 Mitglieder und Gäste über die geschäftliche Entwicklung und die Pläne des Schaumburger Bankinstituts.

Engagement für die Region

„Das Fundament unseres positiven Geschäftsverlaufs ist unsere Genossenschaftliche Beratung“, stellte Nils Vogt, Leiter des Volksbank-Marktbereichs Bad Nenndorf heraus. „Wir beraten unsere Mitglieder fair und partnerschaftlich“. Die Volksbank in Schaumburg fördert jedes Jahr zahlreiche Projekte insbesondere mit Kindern und Jugendlichen in Schaumburg. Sie sieht sich darüber hinaus als verlässlicher Partner für die regionale Wirtschaft, finanziert viele heimische Betriebe und sichert damit Arbeitsplätze vor Ort. Außerdem erschließt die Bank wohnwirtschaftliche Projekte in Schaumburg, die die Attraktivität der Städte und Gemeinden maßgeblich erhöhen. Aktuell betreut die Bank zum Beispiel die Baugebiete „Hinteres Hohefeld“ in Bad Nenndorf und „Unter der Kirchbreite“ in Lindhorst.

Die Bank in Zahlen

10 Prozent Wachstum der Bilanzsumme bei einem erneut überdurchschnittlich guten Betriebsergebnis verdeutlichen den Geschäftserfolg des Schaumburger Bankinstitutes. Im Kreditgeschäft konnte die Volksbank in Schaumburg die gute Entwicklung der Vorjahre fortsetzen. Mit einem Zuwachs von 9,7 Prozent auf 850 Millionen Euro lag sie sogar über den Planwerten. Dabei hält der Trend zu Finanzierungen mit langfristigen Zinsbindungen an. Die Kundeneinlagen der Bank sind im letzten Jahr um 5,4 Prozent auf 834 Millionen Euro gestiegen. Hier ist der Trend zu kurzfristigen Anlagen ungebrochen. „Wir sehen es als eine der wichtigsten Aufgaben an, unsere Kunden bei der Geldanlage zu beraten“, unterstrich Henning Sohl, Leiter Private Banking der Volksbank in Schaumburg. Die Herausforderungen durch die Nullzinspoltik machen es notwendig“, so Henning Sohl,  „sich insbesondere um die private Vorsorge unserer Kunden zu kümmern, um den Lebensstandard im Alter zu sichern“

„US-Wahlen, Brexit und Putin - Europa in der Zange“

Als Höhepunkt der Ortsversammlung war Markus Gürne mit dem Vortragsthema „US-Wahlen, Brexit und Putin - Europa in der Zange“ zu Gast. Der Leiter der ARD-Börsenredaktion war für Dr. Antonia Rados eingesprungen, die ursprünglich von der Volksbank eingeladen war. Die RTL- Kriegsreporterin befindet sich zurzeit in Mossul und ist aufgrund der prekären politischen Situation als Auslandsexpertin vor Ort unentbehrlich. Der Börsenexperte schöpfte aus umfassenden weltpolitischen Erfahrungen. Seit 2012 ist er Ressortleiter der ARD-Börsenredaktion und berichtet über die Finanzmärkte und das Geschehen an der Frankfurter Börse. Im Januar 2013 übernahm er zusätzlich beim ARD-Wirtschaftsmagazin "Plusminus" die Moderation der Ausgaben für den Hessischen Rundfunk. Davor war der Börsenexperte Auslandskorrespondent der ARD für Südasien mit Sitz in Neu Delhi.