Inklusions-Vorhaben „Pinsel trifft Stimme“ erfolgreich fortgeführt

Stiftung und Volksbank in Schaumburg fördern künstlerisches Projekt im Bodelschwingh-Haus

Bückeburg, 3. Juli 2015

Mit einer grandiosen Aufführung begeisterten die Kinder des Lutherischen Kindergarten Bodelschwingh-Haus und der Heilpädagogische Kindergarten jetzt die Gäste in der Grundschule Im Petzer Feld. Sie entwickelten zum Thema „Die vier Jahreszeiten“ malerische und musikalische Präsentationen, die das Herz erfreuten. Ein ganzes Jahr lang malten, sangen und werkelten die Mädchen und Jungen unter Leitung von Musikpädagogin Carmen Meyer und Kunstpädagogin Susanne Sander. Dabei schufen behinderte und nichtbehinderte Kinder gemeinsam etwas Großartiges.

Die Initiatoren Claudia Tölke vom Kindergarten Bodelschwingh-Haus und Pastor Diekmann von der Lutherischen Kirchengemeinde Bückeburg zeigten sich sehr erfreut, dass sie dieses Inklusionsprojekt in diesem Jahr fortführen konnten. Dank der großzügigen Förderung durch die Stiftung Niedersächsischer Volksbanken und Raiffeisenbanken und der Volksbank in Schaumburg war das Projekt ein zweites Mal ermöglicht worden.

Bereits im letzten Jahr war das Projekt laut Claudia Tölke sehr nachhaltig: „Kinder und Mitarbeiter gehen offener miteinander um, Stärken und Schwächen werden anders wahrgenommen.“  Martina Tellermann und Martin Zieschank von der Volksbank in Schaumburg besuchten die Aufführung und freuen sich, dass die Förderung auch über das Projekt hinaus solche Früchte trägt.